Home / WooCommerce-Hosting

Was ist WooCommerce-Hosting überhaupt?

Was ist WooCommerce-Hosting denn eigentlich genau? Im Grunde genommen ist „WooCommerce-Hosting“ ein Begriff, der erst entstanden ist, weil Leute vermehrt auf der Suche nach einer Hosting-Lösung speziell für WooCommerce-Webshops waren. Und wenn es so einen Bedarf gibt, ist das für viele Hosting-Anbieter die ideale Geschäftsgelegenheit. Prinzipiell ist WooCommerce-Hosting eine spezielle Hosting-Umgebung, die eigens für WooCommerce-Webshops entwickelt wurde, damit diese wie geschmiert laufen. Oft profitieren Sie daher von zusätzlichen Hardwareressourcen in Ihrem Hosting-Paket, die das leistungshungrige WordPress-Plugin WooCommerce problemlos bewältigen können.

Deshalb ist eine gute Hosting-Lösung für Ihren WooCommerce-Webshop so entscheidend

Schnell, schneller, am schnellsten. Das Basisprinzip für einen erfolgreichen Onlineshop. Gerade in Sachen Onlineshop muss alles so schnell wie möglich laufen. Wartezeiten? Das kostet Umsatz. Was im echten Leben gilt, gilt auch online. Ob ein Kunde nun zu lange warten muss, bis eine Produktseite geladen ist, oder Ewigkeiten in der Kassenschlange im Supermarkt steht – dauerts zu lange, ist der Kunde langfristig weg. Gerade, wenn es an so einem banalen Grund wie der Geschwindigkeit liegt, ist das besonders ärgerlich. Vor allem, weil Ihnen Umsatz entgeht. Damit Ihnen das nicht passiert, ist es entscheidend, dass Sie sich für eine gute Hosting-Lösung für Ihren WooCommerce-Webshop entscheiden.

Setzen Sie auf einen vertrauenswürdigen und guten Hosting-Anbieter, der bereits nachweislich Topdienste bietet.

Doch nicht nur potenzielle Käufer schätzen eine schnelle Ladezeit Ihres WooCommerce-Webshops. Auch Google belohnt Geschwindigkeit mit einer höheren Positionierung in den Suchergebnissen. Wenn Sie also vor allem Kunden über Suchanfragen erreichen wollen, ist die Geschwindigkeit Ihres Webshops das A und O. Da Google, wie Sie nun wissen, auf die Geschwindigkeit achtet, kann es passieren, dass die Website eines Mitbewerbers schneller ist und weiter oben in den Suchergebnissen angezeigt wird, wodurch Sie potenzielle Kunden an die Konkurrenz verlieren. Ein Grund mehr, in Sachen WooCommerce-Hosting eine fundierte Wahl zu treffen.

Empfehlungen für blitzschnelle WooCommerce-Hosting-Pakete

4.9 /5
(2075 bewertungen)
8,99 € pro Monat

Multi XL v2

  • Speicherplatz: 150 GB
  • Datenverkehr: Unbegrenzt
  • SSD: Ja
  • Kostenlose Domain: 4
  • Telefon: Ja
  • Migrationsservice: Ja kostenpflichtig
  • SSL: Ja
4.9 /5
(1953 bewertungen)
8,99 € pro Monat

WEB M 3.0

  • Speicherplatz: 150 GB
  • Datenverkehr: Unbegrenzt
  • SSD: Ja
  • Kostenlose Domain: 4
  • Telefon: Ja
  • Migrationsservice: Nein
  • SSL: Ja

Was ist in der Welt des WooCommerce-Hostings alles so möglich?

Wir haben es hier mit einem unendlichen Dschungel voller Möglichkeiten zu tun, in dem Sie sich für einen Anbieter für Ihren WooCommerce-Webshop entscheiden müssen.

Shared Hosting

Beim Shared Hosting werden die verfügbaren Serverressourcen mit anderen Websites und Webshops auf diesem Server geteilt. Somit müssen Sie sich die Leistung immer mit anderen teilen. Das bedeutet auch, dass wenn eine Website oder ein Webshop alle Ressourcen in Anspruch nimmt, unter Umständen nichts mehr für Ihren WooCommerce-Webshop übrig bleibt. Das hat lange Ladezeiten oder sogar Ausfälle zufolge.

VPS-Hosting

VPS steht für Virtual Private Server. Auch bei einem VPS sind die Ressourcen nicht unendlich. Der große Vorteil eines VPS ist aber, dass Sie einen eigenen Teil eines Servers für sich alleine bekommen und die verfügbaren Ressourcen einzig und allein für Sie und Ihren WooCommerce-Webshop zur Verfügung stehen. Wenn Sie also einen VPS für Ihren WooCommerce-Webshop nutzen und einzig und allein diesen auf dem VPS betreiben, stehen alle Ressourcen nur dafür zur Verfügung. Das ist nichts für jedermann, aber wenn Ihr Webshop Ihre Haupteinnahmequelle ist, dann ist VPS auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Cloud-Hosting

WooCommerce-Hosting ist auch in der Cloud möglich. Beim Cloud-Hosting ist das Hosting Ihres WooCommerce-Webshops auf mehrere virtuelle Server verteilt, auf die von mehreren Adressen aus zugegriffen werden kann. Die ideale Lösung für eine hohe Uptime Ihres WooCommerce-Webshops.

Dedicated Server

Last but not least: Dedicated Server. Wenn Sie weder Kompromisse in Sachen Kontrolle, Sicherheit noch Schnelligkeit eingehen wollen, ist ein Dedicated Server Ihre Lösung. Sie haben dann den kompletten Server selbst in der Hand und können alles vollständig an Ihre Wünsche anpassen lassen. Doch einen großen Nachteil gibt es: Dedicated Server sind oft extrem teuer in der Anschaffung und Wartung. Es wäre auch ein bisschen over the top, für einen einzigen Webshop einen Dedicated Server zu nutzen. Doch wenn Sie mehrere umsatzgenerierende Websites und/oder Webshops betreiben, kann sich das allemal lohnen.

Hilfe beim Wechsel des Hosting-Providers gefällig?

Unsere Experten von Webhostervergleich.de stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat beim Wechsel des Hosting-Providers zur Seite. Wir stellen Ihnen einfach ein paar Fragen und darauf basierend bekommen Sie konkrete Vorschläge. Gemeinsam finden wir dann den besten Hosting-Provider für Ihre Wünsche und Anforderungen.

Jetzt schnell und einfach wechseln

Was gibts beim Hosting für Ihren WooCommerce-Webshop zu beachten?

Wenn Sie eine Hosting-Lösung mit bestmöglicher Qualität für Ihren WooCommerce-Webshop suchen, dann sollten Sie auf einige wichtige Punkte achten. Je nach Wünschen und Nutzungszweck sind einige Punkte wichtiger als andere. Jedoch sollten Sie sich die nachfolgenden Aspekte genau anschauen und diese im Hinterkopf haben, wenn Sie sich für eine WooCommerce-Hosting-Lösung entscheiden.

Die Zuverlässigkeit eines Hosting-Providers

Wenn Sie kein gutes Bauchgefühl bei einem bestimmten Hosting-Provider haben, können Sie diesem mit einer Google-Suche schnell auf den Zahn fühlen. Schauen Sie sich zum einen an, wie lange dieser Hosting-Provider bereits auf dem Markt ist, und zum anderen, wie viele Kunden dieser bedient. Der erste Eindruck eines Anbieters sagt oft mehr als 1000 Worte.

Ist der Hosting-Provider ein Geschwindigkeits-Junkie?

Sie können ganz einfach herausfinden, ob ein Hosting-Provider auf Geschwindigkeit setzt oder nicht. Zum einen auf der Seite des Anbieters selbst, aber auch mit unserem Vergleichstool. Denn Sie wissen ja bereits, dass Geschwindigkeit ein entscheidender Faktor für Kundenzufriedenheit und somit auch für Ihren Umsatz sein kann. Mit Caching und bestimmten Webservern schafft man bereits die Grundlage für eine gewisse Basisgeschwindigkeit und das schätzen sowohl Besucher als auch Suchmaschinen. Achten Sie also besonders auf diesen Aspekt.

Speicherplatz

Sie haben das ideale Hosting-Paket gefunden. Funktionsumfang, Geschwindigkeit und Preis stimmen. Doch bietet es auch genug Speicherplatz für Ihren Anwendungszweck? Wenn Ihr Webshop beispielsweise sehr bildlastig ist und Sie zudem auch noch Bilder mit hoher Auflösung verwenden, ist ausreichend Speicherplatz ein Muss. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, ob das entsprechende Paket auch genügend Speicherplatz bietet, können Sie sich auch einfach mit dem Hosting-Anbieter in Verbindung setzen. Eine perfekte Gelegenheit, um auch gleich den Service und Support des Hosting-Providers auf die Probe zu stellen.

Datenverkehr

Viele Webshop-Besucher bedeutet auch viel Traffic. Achten Sie also auf genügend Kapazität, damit ein Besucheransturm Ihren Webshop nicht in die Knie zwingt. In solchen Fällen kann es passieren, dass der Hosting-Provider die Geschwindigkeit drosselt, was auf Kosten der Geschwindigkeit Ihres Webshops geht.

Serverstandort

Auch der Serverstandort spielt eine sehr wichtige Rolle. Was wir genau damit meinen, sind die Rechenzentren, in denen Ihr WooCommerce-Webshop laufen wird. Wenn Sie einen deutschen Webshop betreiben und Ihre Besucher dementsprechend hauptsächlich aus Deutschland kommen, ist ein Server (Rechenzentrum) in Deutschland empfehlenswert. Wenn Ihr Rechenzentrum aber in den USA steht, wird das die Geschwindigkeit Ihres WooCommerce-Webshops beeinträchtigen. Das ist auch logisch: Alle Daten, die ein Besucher aus Deutschland von Ihrem Webshop bezieht, müssen dann den ganzen weiten Weg aus Amerika auf sich nehmen, was für längere Ladezeiten sorgt. Behalten Sie das also im Hinterkopf, wenn Sie sich für einen WooCommerce-Hosting-Provider entscheiden.

Alles steht und fällt mit den Backups

Fehler kann man nie gänzlich ausschließen – sei es selbstverschuldet oder aufgrund von externen Faktoren. In diesem Fall sollten Sie sich auf Backups verlassen können. Denn so können Sie diese Fehler ganz einfach rückgängig machen und gehen kein Risiko ein. Recherchieren Sie also gut und schauen Sie, ob ein Hosting-Provider Backups für Sie vornimmt, und ob Sie diese ohne Zutun selbst aufspielen können. Auch spielen die Frequenz dieser Backups und die Speicherdauer eine entscheidende Rolle. Gerade, wenn Ihr Webshop Ihre wichtigste Einnahmequelle ist, sind unumkehrbare Datenverluste das Letzte, was sie brauchen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es im Prinzip keine zusammenfassende Eine-für-alle-Lösung gibt. Bewertungen und Erfahrungsberichte zu einem Hosting-Provider sind gute Anhaltspunkte. Welcher Hosting-Provider für Ihren WooCommerce-Hosting-Bedarf der beste ist, hängt von Ihren Wünschen und Ihrem Nutzungszweck ab.

Führen Sie sich also erst gründlich vor Augen, was Sie brauchen (und was nicht), und schauen Sie dann nach passenden Anbietern für das ideale WooCommerce-Hosting-Paket.

Wenn Sie lieber nichts mit den technischen Aspekten zu tun haben und Ihre Hosting-Lösung ohne großes Tamtam nutzen wollen, ist ein Managed VPS vielleicht die ideale Wahl für Sie. Sie müssen dafür zwar etwas tiefer in die Tasche greifen, aber dafür wird Ihnen sämtliche Arbeit abgenommen, und der Support ist allzeit bereit, wenn Sie Hilfe brauchen. Die Spezialisten haben Ihren Server stets im Blick, weshalb dieser auch immer auf dem neuesten Stand ist.