Home / Domain registrieren

Unabhängiger Vergleich

Ehrlich und vertrauenswürdig

Alle Hosting-Anbieter zusammen

Umfangreiche Informationen

Die eigene Domain registrieren – ein Überblick

Bei den meisten Hosting-Providern können Sie bei der Registrierung Ihrer Domain direkt prüfen, ob nicht jemand anders sie schon weggeschnappt hat. Oft bekommen Sie auch ein paar Hosting-Pakete vorgeschlagen. Eine Domain kann man aber auch separat registrieren (ohne Schnickschnack). Wie registriert man eine Domain am besten? Möchten Sie einfach günstig eine Domain registrieren oder möchten Sie stets Zugriff auf die DNS-Einstellungen haben? Möchten Sie einen Domainnamen kaufen? Dann müssen Sie ein paar Dinge beachten

Was ist eine Domain?

Eine Domain ist eine einzigartige Online-Kennzeichnung Ihrer Website. Wenn man einen bestimmten Domainnamen in den Browser eintippt, landet man auf einer Website, einem Webshop oder einer Anwendung.

Eine Domain (bzw. ein Domainname) ist wie eine Telefonnummer: Beide sind einzigartig und stellen die anfragende Partei direkt durch. Eine Domain lässt sich aber viel besser merken als lange Zahlenketten.

Weltweit ist die Website dann unter dieser einzigartigen Kennung registriert. Aber ganz so einfach geht es nicht. Das Internet gibts jetzt schon eine Weile. Die Wahrscheinlichkeit ist daher hoch, dass Ihr Wunsch-Domainname bereits vergeben ist. Einen knalligen Namen zu finden, der auch noch frei ist, ist ein steiniger Weg.

Eine vollständige Domain besteht aus 3 Teilen:

  • Erweiterung, auch Top-Level-Domain (TLD) genannt. Beispielweise .com oder .org. Manche sind landesspezifisch (wie .de) und andere beschreiben die Art der Organisation.
  • Die Root-Domain ist die höchste Ebene Ihrer URL (also des gesamten Websitelinks) und umfasst mehrere Ebenen wie die Erweiterung.
  • Subdomain, wie: www. Das ist der erste Teil Ihrer Webadresse. Diesen können Sie für Unterseiten frei wählen. Auch die bekannte Endung „www.“ ist eine solche Subdomain – diesen können Sie sich aber nicht aussuchen.

Empfohlene günstige Domainnamen-Registrare

4.9 /5
(2063 bewertungen)
0,84 € *pro Jahr 15,48 €  pro Jahr

.DE

  • Website-Weiterleitung: Ja
  • DNS-Verwaltung: Ja
  • Migrationsservice: Nein
  • DNSSEC: Nein
  • Whois Datenschutz: Nein
  • Telefon: Ja
4.9 /5
(2204 bewertungen)
0,84 € *pro Jahr 15,48 €  pro Jahr

.DE

  • Website-Weiterleitung: Ja
  • DNS-Verwaltung: Ja
  • Migrationsservice: Nein
  • DNSSEC: Nein
  • Whois Datenschutz: Nein
  • Telefon: Ja

Praktische Auswahltipps

Beachten Sie bei der Registrierung Ihres Domainnamens folgende Punkte:

  • In der Kürze liegt die Würze. Die maximale Zeichenanzahl beträgt 63. Aber hier gilt „je kürzer, desto besser“. So können sich Besucher Ihren Websitenamen schneller einprägen.
  • Schön prägnant. Suchen Sie sich etwas schön Prägnantes, damit sich Besucher Ihren Websitenamen besser merken können.
  • Nomen est omen. Finden Sie einen Namen, der Ihre Unternehmensidentität ausdrückt und am besten noch ein passendes Suchwort enthält. Das mögen Suchmaschinen besonders. Sie können Ihren Unternehmensnamen wählen oder ein Produkt/eine Dienstleistung als Basis nutzen.

Google und die Wahl der Erweiterung

  • Die beliebteste Endung, bzw. Top-Level-Domain, weltweit ist .com. In Deutschland ist „.de“ die beliebteste Erweiterung.
  • Andere Favoriten sind .eu, .org oder .net.
  • Wenn Ihr Domainname mit der Erweiterung Ihrer Wahl nicht mehr verfügbar ist, können Sie alternative Top-Level-Domains wie .info oder .biz. wählen. Diese gelten gemeinhin als vertrauenswürdig.

Eine Domain registrieren – wie stelle ich das an?
Für die Registrierung einer Domain müssen Sie den Weg über einen akkreditierten Registrar (Vermittler) gehen, der Ihren gewünschten Domainnamen für Sie gegen Bezahlung registriert. Online gibt es verschiedene Registrars, die jeweils andere Preise ausrufen. Viele Hosting-Provider übernehmen das gerne für Sie, wenn Sie sich für ein Hosting-Paket entscheiden. Auch werden Ihnen Optionen angezeigt, beispielsweise mit einer anderen Erweiterung.

Wie migriere ich eine Domain?
Wenn Sie vor einigen Jubeljahren schon einmal eine Domain registriert haben und diese migrieren wollen, oder wenn sich jemand anderes Ihre Wunsch-Domain gekrallt hat, können Sie einen Blick in diesen Artikel werfen. Befolgen Sie einfach die folgenden Schritte:

  1. Machen Sie den Eigentümer der Domain ausfindig
  2. Fordern Sie einen Übertragungscode (sog. Auth-Code) bei dem Hosting-Anbieter des derzeitigen Inhabers an
  3. Möchte dieser die Domain abgeben, können Sie fortfahren
  4. Nutzen Sie den Code und migrieren Sie Ihre Website zum neuen Hosting-Provider (Ihr aktueller Provider).

Hilfe beim Wechsel des Hosting-Providers gefällig?

Unsere Experten von Webhostervergleich.de stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat beim Wechsel des Hosting-Providers zur Seite. Wir stellen Ihnen einfach ein paar Fragen und darauf basierend bekommen Sie konkrete Vorschläge. Gemeinsam finden wir dann den besten Hosting-Provider für Ihre Wünsche und Anforderungen.

Jetzt schnell und einfach wechseln